Sie möchten wissen, wie es sich anfühlt, bei DBL Marwitz zu arbeiten? Diese Frage kann Ihnen niemand besser beantworten als die Menschen, die hier arbeiten. Unsere Mitarbeiter geben Ihnen gerne einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und die Atmosphäre bei uns im Betrieb.

Teamleiter Kundenbetreuung

Tobias Lotter

Tobias Lotter unterstützt uns schon fast eine Dekade. Zunächt als Verkäufer, heute ist er als Teamleiter der Kundenbetreuung tätig. „Die Entwicklungsmöglichkeiten im Betriebe sind einfach stark. Angefangen habe ich im Außendienst als Verkäufer. Und seit vier Jahren leite ich die Kundenbetreuung. Auch empfinde ich die Geschäftsführung im Unternehmen als sehr fair - und das Team ist klasse! Verkäufer und Kundenbetreuung arbeiten gut zusammen, wir unternehmen auch privat ab und an etwas zusammen. Zudem weiß ich es als Vater von zwei Kindern im Alter von 2 und 4 Jahren wirklich zu schätzen, dass ich immer die Möglichkeit habe im Home-Office zu arbeiten – das wird hier sehr flexibel gehandhabt.“

Mitarbeiterin in der Auftragsimplementierung

Kathrin Sander

Kathrin Sander arbeitet bereits seit 2007 bei DBL Marwitz. „Was ich sehr positiv finde, ist das gute Arbeitsklima im Team. In der Auftragsimplementierung arbeite ich gemeinsam mit einer Kollegin und eng mit dem Vertrieb zusammen – das macht einfach Spaß. Da haben wir ein super Team. Was DBL Marwitz und auch die anderen DBLer als Familienunternehmen sicherlich auszeichnet, ist die Nähe zur Geschäftsführung. Hier funktionieren die flachen Hierarchien im Arbeitsalltag – alle ziehen gemeinsam an einem Strang. Die angenehme Zusammenarbeit habe ich schon geschätzt, als ich als Vertriebsassistentin hier anfing. Und das hat sich auch in der Auftragsimplementierung nicht geändert. Nach Familiengründung konnte ich hier in Teilzeit arbeiten – ein positiver Effekt für die Familie. Derzeit arbeite ich 28 Stunden pro Woche und habe einen festen Home-Office-Tag im Monat. So gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr gut.“

Textilreiniger und Leiter der Abteilung Waschhaus

Tim Bartikowski

Tim Bartikowski startete vor sechs Jahren als Leiharbeiter bei uns - und leitet nun das Waschhaus. „Ganz klar, man hat hier gute Entwicklungsmöglichkeiten, wird dabei fachlich und menschlich unterstützt. Vor sechs Jahren fing ich hier als Leiharbeiter im Waschhaus an – und griff dann zu, als man mir einen Ausbildungsplatz als Textilreiniger bot. Seit 2018 bin ich Assistent der Betriebsleitung und Leiter der Abteilung Waschhaus – damit die jüngste Führungskraft im Haus, kaum älter als mancher Azubi. Beides, DBL Marwitz als Familienunternehmen und der Beruf, gefallen mir gut. Am meisten gefällt mir die Abwechslung zwischen modernster Technik und Chemie auf der einen Seite und Kunden- bzw. Hygieneanforderungen auf der anderen. Der Job ist vielfältig – und der Umgang mit modernen Technologien spannend. Mein nächstes Ziel ist es, den Textilreinigermeister zu machen.“

Kundenbetreuerin im Außendienst

Ekaterina Miller

„Mir macht die Arbeit mit den Kunden Spaß", berichtet Ekaterina Miller, die bereits seit über 10 Jahren bei uns tätig ist und als Kundenbetreuerin im Außendienst arbeitet. "Ich schätze besonders den freundlichen Umgang miteinander im Unternehmen, auch mit den Vorgesetzten. Es fühlt sich an als seien wir eine große Familie. Unsere Chefs sind sehr kooperativ - mit allen Belangen, jeder Sorge findet man hier ein offenes Ohr. Das ist nicht in allen Unternehmen so. Zudem sind die Arbeitsbedingungen bei DBL Marwitz sehr familienfreundlich und flexibel. Ich arbeite in Teilzeit 24 Stunden in der Woche und habe als zweifache Mama ein Home-Office."

Mitarbeiterin in der Buchhaltung

Nina von Limburg

Nina von Limburg arbeitet 20 Stunden in der Woche und genießt eine flexible Arbeitszeit. Die Mitarbeiterin in der Buchhaltung und zweifache Mutter ist seit 2003 bei uns im Unternehmen tätig. Das sagt sie über die Arbeit bei DBL Marwitz: „Kurz nach meiner Ausbildung und dem Studium kam ich hierher. DBL Marwitz hat mir von Anfang an gut gefallen – da es ein Familienunternehmen mit einem sehr freundlichen Umgang und Ton miteinander ist. Alle sind professionell, aber man schnackt eben auch mal auf dem Gang. Auch die Chefs kennen einen – es ist hier nicht anonym. Man kommuniziert auf Augenhöhe und das fühlt sich gut an. Das Umfeld und die Arbeitsbedingungen stimmen einfach. Ich schätze zudem den herzlichen Umgang mit den Kollegen – und gehe jeden Tag gerne zur Arbeit."

Birgit Voigtländer

Birgit Voigtländer

Service-Mail

Sie haben Fragen?
Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-marwitz.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
   
   

Sie möchten sich ein Bild von unserem Unternehmen machen? Unsere Mitarbeiter geben Ihnen mit ihren kurzen Berichten gerne einen ehrlichen Einblick in unseren Berufsalltag.