Montag, den 22. März 2021

Weltwassertag

Trotz seines hohen Stellenwertes als Natur- und Kulturgut steht Wasser nur selten im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Der Weltwassertag soll die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema lenken.


Bereits seit 1993 wird jährlich am 22. März das Thema Wasser in den Fokus gestellt. Ein Ergebnis der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung und per Resolution von der UN-Generalversammlung ins Leben gerufen. Im Dezember 2016 wurde auf der UN-Generalversammlung darüber hinaus die Ausrufung der Wasserdekade vom 22. März 2018 bis zum März 2028 beschlossen.

Für das Familienunternehmen Marwitz ist Wasser seit seiner Gründung im Jahr 1823 eine der wichtigsten Angelegenheiten. Ohne diese Ressource könnten wir unsere Dienstleistungen in der Textilleasing-Branche nicht anbieten. Daher ist es für uns selbstverständlich, mit diesem kostbaren Gut sorgsam umzugehen.

Durch moderne Technik und stetige Optimierung der Arbeitsprozesse ist es uns gelungen, unseren Wasserverbrauch kontinuierlich zu senken. Seit 2017 lag unser Verbrauch immer unter 40.000 Kubikmeter. Möglich ist dies unter anderem durch unser komplexes System zur Wasserrückgewinnung. Die verschmutze Berufsbekleidung wird in zwei Waschgängen gereinigt. Das verschmutzte Wasser wird gefiltert und fließt anschließend Richtung Kläranlage. Das Wasser aus den Spülgängen hingegen wird aufgefangen und für den nächsten Waschgang verwendet. So ist es uns möglich, auch bei stark verschmutzter Berufsbekleidung durchschnittlich nur ca. 11 Liter Wasser pro Kilo Wäsche zu verwenden. 

Zusätzlich kann in anderen Bereichen durch nachhaltiges Handeln Wasser gespart werden. Bereits die Produktion der Berufsbekleidung ist auf Wasser angewiesen. Daher wird - sofern es machbar ist - defekte Berufsbekleidung bei uns nicht vernichtet, sondern in der hauseigenen Näherei repariert. So kann der Lebenszyklus der Teile verlängert werden.

Das Wasser bleibt weiterhin eine der wichtigsten Ressourcen für Marwitz. Aus diesem Grund steht der gewissenhafte Umgang mit der wertvollen Ressource auch ganz oben auf der Agenda.

Seit 2007 unterstützt die DBL Marwitz als einer der ersten Projektpartner der Landeszeitung für die Lüneburger Heide gemeinsam mit dem Trinkwasserwald® e.V. das Umweltprojekt LZ-Blätterwald in der Region Lüneburg. Der gemeinnützige Umweltschutzverein Trinkwasserwald® e.V.  fördert seit 1995, deutschlandweit unter anderem den standortgerechten Waldbau, um damit langfristig Trinkwasser als Lebensquelle zu sichern. Der Verein unterpflanzt bundesweit gezielt ausgewählte Nadelwald-Monokulturen mit Laubbäumen. So entstehen wieder natürliche, artenreiche Wälder, die im Bundesmittel in Deutschland durchschnittlich 800.000 Liter Wasser pro Jahr und Hektar dem Grund- beziehungsweise Trinkwasser dauerhaft zuführen.

Was Sie auch interessieren könnte

Katrin Perczynski

Katrin Perczynski

Service-Mail Marwitz

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-marwitz.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
   
   

Sie möchten tiefer einsteigen?
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die
Welt der Miettextilien sowie die W. Marwitz Textilpflege GmbH und den DBL-Verbund.