Kruse – Der Lecker Bäcker. Beim Familienunternehmen aus Lüneburg ist der Name Programm. Denn er steht in der Region seit Jahrzehnten für qualitativ hochwertige Backwaren. Dazu passt auch der attraktive und stets saubere Auftritt der Mitarbeiter in allen Filialen. Hier ist DBL Marwitz langjähriger textiler Partner für die Berufskleidung. 

Handwerk mit Tradition – bei der Bäckerei Kruse lässt sich das schon an den Zahlen ablesen. Schließlich besteht sie seit über 150 Jahren – und ist heute ein regionales Familienunternehmen mit Zukunft. Die junge Geschäftsführung (zwei Schwestern und deren Ehemann, bzw. Schwager) stehen für Innovation sowie viel Leidenschaft und Spaß am Handwerk. Mittlerweile betreibt der Traditionsbetrieb in vierter Generation 24 Filialen von Lüneburg über Uelzen bis Soltau und ist bekannt für hervorragende Brote aus besten Rohstoffen, darunter auch Bio-Produkte. Dafür sind 250 Mitarbeiter im Einsatz – deren Wertschätzung und Wohl ist für den Betrieb wichtig. So benötigen diese Tag für Tag hygienisch einwandfreie Kleidung. Hanna Kruse, seit 2017 in der Geschäftsleitung, beschreibt im Interview, wie sie dies gemeinsam mit DBL Marwitz, Anbieter für Berufskleidung im Mietservice, sicherstellt. 

Frau Kruse, worauf kommt es bei Berufskleidung in der Bäckerei an? 

Die Kleidung hat hier einen hohen Stellenwert. Denn gerade im Verkauf bietet sie einen ersten Eindruck unseres Betriebes. Die Kunden nehmen – neben dem Blick auf die leckeren Backwaren – ja auch die Erscheinung unserer Verkäuferinnen und Verkäufer wahr. Hier ist für uns eine einheitliche, saubere und vor allem auch gutsitzende Berufskleidung die Grundvoraussetzung für den gelungenen Auftritt. 

Was muss die Arbeitskleidung für die Mitarbeiter leisten? 

Zunächst ist es eine Herausforderung, alle im Team mitzunehmen. Die Mitarbeiter im Verkauf und natürlich die Bäcker in der Backstube. Für alle muss passende und funktionsfähige Kleidung bereitstehen. Bei den Bäckern soll sie natürlich den berufsspezifischen Anforderungen genügen. Heißt, die Arbeitskleidung muss bequem zu tragen und in der oft auch sehr warmen Backstube atmungsaktiv sein. Und bei den Mitarbeitern im Verkauf ist der Sitz sehr wichtig. Eine Bluse, ein Hemd muss hier die unterschiedlichsten Größen und Typen abdecken. Sie soll eben gut aussehen – und dazu auch praxisgerecht sein. Hier haben wir mit der Berufskleidung, mit der DBL Marwitz uns ausstattet, eine sehr gute Lösung gefunden. 

Wie sieht die Kleidung denn aus? 

Modern und klassisch zugleich. In der Backstube tragen die Mitarbeiter traditionelle schwarz-weiß-karierte Bäckerhosen, weiße Shirts und dazu weiße Schürzen. Im Verkauf setzen wir auf gutgeschnittene blaue Blusen und Hemden. Dazu kombinieren wir rote Schürzen. Das ist unkompliziert und dennoch einprägsam. Passend zum CI geschieht die Veredelung der Blusen und Hemden mit unserem Logo – auch das übernimmt DBL Marwitz. Ein solch einheitliches Outfit präsentiert das Team und die Zusammengehörigkeit. Deshalb bekommt auch jeder – auch wenn er nur einen Probetag oder ein Praktikum bei uns absolviert – die Kleidung von uns gestellt. Hier hat unser textiler Partner DBL Marwitz zudem einen Pool eingerichtet, so können wir flexibel reagieren. Solch einheitliche Arbeitskleidung finden wir selbstverständlich. 

Durften die Mitarbeiter mitentscheiden?

Ja, sie hatten ein Mitspracherecht. Unser persönlicher Ansprechpartner in der Kundenbetreuung von DBL Marwitz stellte hierzu Kollektionen vor. Und wir hatten dann auch eine Probewoche – in einer unserer Filialen wurde die neue Berufskleidung in der Praxis getestet. Auch das wurde uns seitens des textilen Partners ermöglicht. So konnten die Mitarbeiter ausprobieren, wie sich das Arbeiten darin anfühlt, wie sie sitzt. Die Kleidung kam gut an! 

Der Hygieneaspekt – in der Bäckerei wichtiges Thema. 

Unbedingt. Und auch das ein wichtiger Grund, warum wir nun seit Jahren auf den textilen Mietservice setzen. Denn unser Partner DBL Marwitz stattet uns nicht nur aus, er übernimmt ja auch die hygienische Pflege und die komplette Organisation für all unsere Filialen. Da verlassen wir uns drauf. Das Prozedere: Egal an welchem unserer Standorte – einmal in der Woche kommt ein Marwitz Servicefahrer vorbei und beliefert die Mitarbeiter mit frischer Wäsche. Jeder hat hier einen eigenen Spind für seine persönliche, gekennzeichnete Kleidung. Die Anzahl der Garnituren richtet sich danach, wie viele Stunden der Mitarbeiter in der Woche bei uns arbeitet. Ein Bäcker und auch eine Verkäuferin brauchen ja für jede Schicht frische Berufskleidung. Im Mietservice ist die Einhaltung unseres Hygienekonzeptes sichergestellt. 

Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit? 

Wir sind sehr zufrieden. Gerade die Kommunikation ist fix. Und auch wenn wir eine Besonderheit haben, wird von DBL Marwitz schnell eine Lösung gefunden. Ein Beispiel: Im Winter fiel in einer unserer Filialen mal die Heizung aus. Hier stellte DBL Marwitz warme Fleecejacken zur Verfügung – am gleichen Tag bekamen wir eine Ladung für die Mitarbeiter. So musste unser Team nicht frieren. Solche schnellen und flexiblen Lösungen sind natürlich toll. Und eben auch möglich, weil es ein regionaler Partner ist, der schnell reagieren kann. Generell schätzen wir die Zusammenarbeit. Wir können es uns heute auch nicht mehr vorstellen, das System noch mal zu ändern und vom Mietservice auf private Wäsche zu wechseln – sprich die Mitarbeiter ihre Berufskleidung selbst kaufen und waschen zu lassen. Die Zusammenarbeit mit unserem textilen Partner DBL Marwitz in Lüneburg gehört für uns einfach mit zum Standard!

Antje Könemann

Antje Könemann

Service-Mail

Sie haben Fragen?
Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-marwitz.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
   
   

Zufriedene Kunden sprechen
für sich. Sehen Sie sich
Beispiele unserer Zusammen-
arbeit mit Unternehmen in
verschiedensten Branchen
an.